Auf die Startseite zurückkehren   
die Predigt-Datenbank
Titel, Bibelstelle:
Autor:
Sprache:
Kategorie:
Medientyp:
Sortierung:
Treffer pro Seite:
Titel: Bibel - Teil 15687/31169: Psalm 105, 15: «Tastet meine Gesalbten nicht an, / und tut meinen Propheten kein Leid!»
Autor: Bible
Bibelstelle: Psalm 105, 15 (Psalmen)
Sprache: deutsch (deutsche, deutscher, deutsches, Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kategorie: Bibel
Datum/Uhrzeit:
Seiten: 1
ID: 19105015
Verfügbare Version(en): 
html: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 5323 Bytes) Diese Version abrufen!
Schlüsselworte:
Luther 1984:«Tastet meine Gesalbten nicht an, / und tut meinen Propheten kein Leid!»
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«Tastet meine Gesalbten nicht an / und tut meinen Propheten nichts zuleide!» /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:«Tastet meine Gesalbten nicht an, / tut meinen Propheten nichts Übles-a-!» / -a) Sacharja 2, 12.
Schlachter 1952:«Tastet meine Gesalbten nicht an / und tut meinen Propheten kein Leid!» /
Zürcher 1931:«Tastet meine Gesalbten nicht an / und tut meinen Propheten kein Leid!» /
Luther 1912:»Tastet meine Gesalbten nicht an und tut meinen Propheten kein Leid!«
Buber-Rosenzweig 1929:»Rühret nimmer an meine Gesalbten, meinen Kündern tut nimmer übel!«
Tur-Sinai 1954:,Rührt nicht an meine Gesalbten / den mir Begeisteten tuet nicht übel!'
Luther 1545 (Original):Tastet meine Gesalbeten nicht an, Vnd thut meinen Propheten kein leid.
Luther 1545 (hochdeutsch):Tastet meine Gesalbten nicht an und tut meinen Propheten kein Leid!
NeÜ 2021:Tastet meine Gesalbten nicht an, / tut meinen Propheten nichts Böses!
Jantzen/Jettel 2016:„Tastet meine Gesalbten nicht an und tut meinen Propheten nichts Übles.“ a)
a) 1. Mose 26, 11; 5. Mose 32, 10; Sacharja 2, 12; Psalm 20, 7
English Standard Version 2001:saying, Touch not my anointed ones, do my prophets no harm!
King James Version 1611:[Saying], Touch not mine anointed, and do my prophets no harm.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:105, 1: So wie Psalm 103 und 104 zusammengehören, so bilden auch Psalm 105 und 106 ein Paar und blicken zunächst aus Gottes Perspektive auf die Geschichte Israels (105) und dann auf Israels Vorrechte (106). Dieser Psalm entstand möglicherweise durch einen Auftrag Davids an Asaph anlässlich der ersten Aufstellung der Bundeslade in Jerusalem (2. Samuel 6, 12-19; 1. Chronik 16, 1-7). Psalm 105, 1-15 wiederholt 1. Chronik 16, 8-22. I. Freude an Gottes Werken für Israel (105, 1-3) II. Erinnerung an Gottes Werke für Israel (105, 4-6) III. Aufzählung der Werke Gottes für Israel (105, 7-45) A. Von Abraham bis Josua eph (105, 7-25) B. Von Mose bis Josua ua (105, 26-45) 105, 1 Zehn Imperative rufen Israel auf, sich Zeit zu nehmen zum Gedenken, Feiern und Verkündigen der Werke, die Gott aufgrund seines Bundes mit Abraham für Israel getan hat.
Hilfe! Der Download klappt nicht!?! Hier gibt's Unterstützung!
Auf die Startseite zurückkehren
[email protected]