Auf die Startseite zurückkehren   
die Predigt-Datenbank
Titel, Bibelstelle:
Autor:
Sprache:
Kategorie:
Medientyp:
Sortierung:
Treffer pro Seite:
Titel: Bibel - Teil 17370/31169: Sprüche 31, 17: Sie gürtet ihre Lenden mit Kraft und regt ihre Arme.
Autor: Bible
Bibelstelle: Sprüche 31, 17 (Sprichwörter)
Sprache: deutsch (deutsche, deutscher, deutsches, Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kategorie: Bibel
Datum/Uhrzeit:
Seiten: 1
ID: 20031017
Verfügbare Version(en): 
html: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 5203 Bytes) Diese Version abrufen!
Schlüsselworte:
Luther 1984:Sie gürtet ihre Lenden mit Kraft und regt ihre Arme.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Sie gürtet ihre Hüften mit Kraft und regt die Arme, ohne zu ermatten.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Sie gürtet ihre Lenden-a- mit Kraft und macht ihre Arme stark. -a) Lukas 12, 35; 1. Petrus 1, 13.
Schlachter 1952:Sie gürtet ihre Lenden mit Kraft und stählt ihre Arme.
Zürcher 1931:In Kraft gürtet sie ihre Lenden, / und rüstig regt sie die Arme. /
Luther 1912:Sie gürtet ihre Lenden mit Kraft und stärkt ihre Arme.
Buber-Rosenzweig 1929:Sie gürtet mit Macht ihre Lenden, sie strengt ihre Arme an.
Tur-Sinai 1954:Sie gürtet sich mit Kraft die Lenden / und festigt ihre Arme. /
Luther 1545 (Original):Sie gürtet jre Lenden fest, Vnd sterckt jre Arme. -[Sie gürtet jre Lenden] Das ist, Sie ist rüstig im Hause.
Luther 1545 (hochdeutsch):Sie gürtet ihre Lenden fest und stärkt ihre Arme.
NeÜ 2021:Sie packt ihre Arbeit energisch an, / ist voller Tatkraft am Werk.
Jantzen/Jettel 2016:Sie gürtet mit Tatkraft ihre Lenden und macht stark ihre Arme. a)
a) gürt. 1. Könige 18, 46; 2. Könige 4, 29; Hiob 38, 3; Psalm 18, 33; 18, 40; Lukas 12, 35; 1. Petrus 1, 13
English Standard Version 2001:She dresses herself with strength and makes her arms strong.
King James Version 1611:She girdeth her loins with strength, and strengtheneth her arms.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:31, 10: Dieses Gedicht bietet eine wunderschöne Beschreibung der tugendhaften Frau, verfasst von einer Ehefrau und Mutter (V. 1). Geistliche und praktische Weisheit sowie moralische Tugenden kennzeichnen den Charakter dieser Frau, im Gegensatz zu den unmoralischen Frauen in V. 3. Obgleich die Szene in einem wohlhabenden Haus spielt und von den Gebräuchen im antiken Nahen Osten handelt, können die Grundsätze auf jede Familie angewandt werden. Sie sind wie das Gebet einer jeden Mutter für die zukünftige Ehefrau ihres Sohnes vorgetragen. Jeder der 22 Verse beginnt in fortlaufender Reihenfolge mit den 22 Buchstaben des hebr. Alphabets. 31, 10 Dieser Teil beschreibt ihre Ehe. 31, 10 wer findet sie? Es gibt sie, aber sie ist sehr schwer zu finden. Vgl. 18, 22. tugendhafte. Tüchtig. S. Anm. zu 12, 4; vgl. Rt 3, 11.
Hilfe! Der Download klappt nicht!?! Hier gibt's Unterstützung!
Auf die Startseite zurückkehren
[email protected]