Auf die Startseite zurückkehren   
die Predigt-Datenbank
Titel, Bibelstelle:
Autor:
Sprache:
Kategorie:
Medientyp:
Sortierung:
Treffer pro Seite:
Titel: Bibel - Teil 04106/31169: 4. Mose 13, 30: Kaleb aber beschwichtigte das Volk, das gegen Mose murrte, und sprach: Laßt uns hinaufziehen und das Land einnehmen, denn wir können es überwältigen. -
Autor: Bible
Bibelstelle: 4. Mose 13, 30 (Viertes Buch Mose, Numeri)
Sprache: deutsch (deutsche, deutscher, deutsches, Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kategorie: Bibel
Datum/Uhrzeit:
Seiten: 1
ID: 4013030
Verfügbare Version(en): 
html: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 6017 Bytes) Diese Version abrufen!
Schlüsselworte:
Luther 1984:-a-Kaleb aber beschwichtigte das Volk, das gegen Mose murrte, und sprach: Laßt uns hinaufziehen und das Land einnehmen, denn wir können es überwältigen. -a) 4. Mose 14, 6.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):KALEB suchte nun den Unwillen des Volkes gegen Mose zu beschwichtigen, indem er ausrief: «Laßt uns nur hinaufziehen und (das Land) in Besitz nehmen! denn wir können es sicherlich überwältigen.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und Kaleb beschwichtigte das Volk, (das) gegenüber Mose (murrte), und sagte: Laßt uns nur hinaufziehen und es in Besitz nehmen, denn wir werden es gewiß bezwingen-a-! -a) 4. Mose 14, 7.9.
Schlachter 1952:Kaleb aber beschwichtigte das Volk gegen Mose und sprach: Lasset uns hinaufziehen und das Land einnehmen, denn wir können es überwältigen!
Zürcher 1931:Kaleb aber beschwichtigte das Murren des Volkes wider Mose und sprach: Lasst uns gleichwohl hinaufziehen und das Land erobern; wir vermögen es gewiss zu überwältigen.
Luther 1912:a) Kaleb aber b) stillte das Volk gegen Mose und sprach: Laßt uns hinaufziehen und das Land einnehmen; denn wir können es überwältigen. - a) 4. Mose 13, 6. b) 4. Mose 14, 6.
Buber-Rosenzweig 1929:Kaleb wollte das Volk beschwichtigen, Mosche zu, er sprach: Hinauf, hinauf laßt uns ziehn, wir werden es ererben, denn wir übermögen es, übermögen!
Tur-Sinai 1954:Da beschwichtigte Kaleb das Volk vor Mosche und sprach: «Wir werden hinaufziehn und es in Besitz nehmen, denn wir können es mit ihm aufnehmen!»
Luther 1545 (Original):Caleb aber stillet das volck gegen Mose, vnd sprach, Lasst vns hin auff ziehen vnd das Land einnemen, denn wir mügen es vberweldigen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Kaleb aber stillete das Volk gegen Mose und sprach: Laßt uns hinaufziehen und das Land einnehmen; denn wir mögen es überwältigen.
NeÜ 2021:Kaleb beschwichtigte das Volk, das über Mose aufgebracht war. Er sagte: Wir werden hinaufziehen und das Land in Besitz nehmen! Wir können es sehr wohl erobern.
Jantzen/Jettel 2016:Und Kaleb beschwichtigte das Volk gegenüber Mose und sagte: „Lasst uns nur hinaufziehen und es in Besitz nehmen, denn wir werden es gewiss überwältigen. a)
a) 4. Mose 14, 9 .24; Josua 14, 7; 1. Samuel 14, 6; Psalm 33, 16
English Standard Version 2001:But Caleb quieted the people before Moses and said, Let us go up at once and occupy it, for we are well able to overcome it.
King James Version 1611:And Caleb stilled the people before Moses, and said, Let us go up at once, and possess it; for we are well able to overcome it.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:13, 30: Kaleb aber beschwichtigte das Volk. Das Verb »beschwichtigen« wird normalerweise als Aufruf »ruhig!« verwendet. Das bedeutet, dass der Bericht der Kundschafter einen Tumult unter dem Volk auslöste. Kaleb stimmte dem Bericht der anderen Kundschafter zu, rief aber das Volk auf, hinaufzuziehen und das Land einzunehmen, da sie wussten, dass sie mit Gottes Hilfe die starken Bewohner besiegen könnten.
Hilfe! Der Download klappt nicht!?! Hier gibt's Unterstützung!
Auf die Startseite zurückkehren
[email protected]