Auf die Startseite zurückkehren   
die Predigt-Datenbank
Titel, Bibelstelle:
Autor:
Sprache:
Kategorie:
Medientyp:
Sortierung:
Treffer pro Seite:
Titel: Bibel - Teil 30489/31169: 1. Petrus 2, 24: der unsre Sünde selbst hinaufgetragen hat an seinem Leibe auf das Holz, damit wir, der Sünde abgestorben, der Gerechtigkeit leben. Durch seine Wunden seid ihr heil geworden....
Autor: Bible
Bibelstelle: 1. Petrus 2, 24 (Erster Petrusbrief)
Sprache: deutsch (deutsche, deutscher, deutsches, Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kategorie: Bibel
Hinweis(e): Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Seiten: 1
ID: 60002024
Verfügbare Version(en): 
html: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 24695 Bytes) Diese Version abrufen!
Schlüsselworte:
Luther 1984: der -a-unsre Sünde selbst hinaufgetragen hat an seinem Leibe -b-auf das Holz, damit wir, -c-der Sünde abgestorben, der Gerechtigkeit leben. Durch seine Wunden seid ihr heil geworden. -a) 1. Johannes 3, 5. b) Galater 3, 13. c) Römer 6, 8.11.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989): Er hat unsere Sünden selber mit-1- seinem Leibe an das (Marter-)Holz hinaufgetragen, damit wir, von den Sünden freigemacht-2-, der Gerechtigkeit leben möchten: durch seine Wunden-3- seid ihr geheilt worden-a-. -1) w: in. 2) o: den Sünden abgestorben. 3) = sein blutiges a) Jesaja 53, 5.
Revidierte Elberfelder 1985/1986: der unsere Sünden an seinem Leib selbst an das Holz hinaufgetragen hat-1a-, damit wir, den Sünden abgestorben, der Gerechtigkeit leben-b-; durch dessen Striemen-2- ihr geheilt worden seid-c-. -1) o: der unsere Sünden an seinem Leib selbst auf dem Holz auf sich geladen hat. 2) o: Wunden. a) Hebräer 9, 28; 12, 2; 1. Johannes 2, 2. b) Römer 6, 2.11. c) Jesaja 53, 5.
Schlachter 1952: er hat unsere Sünden selbst hinaufgetragen an seinem Leibe auf das Holz, damit wir, der Sünde gestorben, der Gerechtigkeit leben möchten; «durch seine Wunden seid ihr heil geworden.»
Schlachter 1998: er hat unsere Sünden selbst an seinem Leib getragen-1- auf dem Holz, damit wir, den Sünden gestorben, der Gerechtigkeit leben mögen; «durch seine Wunden-2- seid ihr heil geworden.»-a- -1) o: auf sich genommen. 2) w: durch seine Wunde. a) Jesaja 53, 9.++
Schlachter 2000 (05.2003): Er hat unsere Sünden selbst an seinem Leib getragen auf dem Holz, damit wir, den Sünden gestorben, der Gerechtigkeit leben mögen; durch seine Wunden seid ihr heil geworden.
Zürcher 1931: Er hat unsre Sünden an seinem Leibe selber an das Holz hinauf getragen, damit wir von den Sünden loskämen und der Gerechtigkeit lebten; «durch seine Wunden seid ihr geheilt worden». -Jesaja 53, 5; Römer 6, 11.18.
Luther 1912: welcher a) unsre Sünden selbst hinaufgetragen hat an seinem Leibe auf das Holz, auf daß wir, b) der Sünde abgestorben, der Gerechtigkeit leben; durch welches Wunden ihr seid heil geworden. - a) 1. Johannes 3, 5. b) Römer 6, 11.
Luther 1912 (Hexapla 1989): welcher -a-unsre Sünden selbst hinaufgetragen hat an seinem Leibe auf das Holz, auf daß wir, -b-der Sünde abgestorben, der Gerechtigkeit leben; durch welches Wunden ihr seid heil geworden. -a) 1. Johannes 3, 5. b) Römer 6, 11.
Luther 1545 (Original): Welcher vnser sunde selbs geopffert hat, an seinem Leibe, auff dem Holtz, auff das wir der Sünde abgestorben, der Gerechtigkeit leben, Durch welches Wunden jr seid heil worden,
Luther 1545 (hochdeutsch): welcher unsere Sünden selbst geopfert hat an seinem Leibe auf dem Holz, auf daß wir, der Sünde abgestorben, der Gerechtigkeit leben; durch welches Wunden ihr seid heil worden.
Neue Genfer Übersetzung 2011: er, der unsere Sünden an seinem eigenen Leib ans Kreuz hinaufgetragen hat [Kommentar: Vergleiche Jesaja 53, 5.11.12.] , sodass wir jetzt den Sünden gegenüber gestorben sind und für das leben können, was vor Gott richtig ist. Ja, durch seine Wunden seid ihr geheilt.
Albrecht 1912/1988: Er hat unsre Sünden auf sich genommen und sie an seinem Leibe auf das Kreuzesholz hinaufgetragen-a-, damit wir, den Sünden abgestorben, der Gerechtigkeit leben-b-; durch seine Striemen seid ihr geheilt worden-c-. -a) Jesaja 53, 12; Galater 3, 13; Kolosser 2, 14. b) Römer 6, 2ff; 8, 2ff. c) Jesaja 53, 5.
Meister: der unsre Sünden-a- Selbst hinaufgetragen hat an Seinem Leibe auf das Holz, damit wir uns von den Sünden entfernen-b- und der Gerechtigkeit leben; Er, durch dessen Wunde-c- ihr heil wurdet! -a) Jesaja 53, 4-6.11; Matthäus 8, 17; Hebräer 9, 28. b) Römer 6, 2.11; 7, 6. c) Jesaja 53, 5.
Menge 1949 (Hexapla 1997): Er hat unsere Sünden selber mit-1- seinem Leibe an das (Marter-)Holz hinaufgetragen, damit wir, von den Sünden freigemacht-2-, der Gerechtigkeit leben möchten: durch seine Wunden-3- seid ihr geheilt worden-a-. -1) w: in. 2) o: den Sünden abgestorben. 3) = sein blutiges Leiden. a) Jesaja 53, 5.
Nicht revidierte Elberfelder 1905: welcher selbst unsere Sünden an seinem Leibe auf dem Holze-1- getragen hat, auf daß wir, den Sünden abgestorben, der Gerechtigkeit leben, durch dessen Striemen-2- ihr heil geworden seid.-a- -1) o: auf das Holz. 2) o: Wunden. a) Jesaja 53, 5.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991: der unsere Sünden an seinem Leib selbst an das Holz hinaufgetragen hat-1a-, damit wir, den Sünden -pta-abgestorben, der Gerechtigkeit -ka-leben-b-; durch dessen Striemen-2- ihr -ap-geheilt worden seid-c-. -1) o: der unsere Sünden an seinem Leib selbst auf dem Holz auf sich geladen hat. 2) o: Wunden. a) Hebräer 9, 28; 12, 2; 1. Johannes 2, 2. b) Römer 6, 2.11. c) Jesaja 53, 5.
Robinson-Pierpont (01.12.2022): der selbst unsere Sünden an seinem Leib am Kreuz trug, damit wir, den Sünden entkommen, der Gerechtigkeit lebten. (Er,) durch dessen Wunde ihr geheilt wurdet.
Hilfe! Der Download klappt nicht!?! Hier gibt's Unterstützung!
Auf die Startseite zurückkehren
[email protected]