Auf die Startseite zurückkehren   
die Predigt-Datenbank
Titel, Bibelstelle:
Autor:
Sprache:
Kategorie:
Medientyp:
Sortierung:
Treffer pro Seite:
Titel: Bibel - Teil 30491/31169: 1. Petrus 3, 1: DESGLEICHEN sollt ihr Frauen euch euren Männern unterordnen, damit auch die, die nicht an das Wort glauben, durch das Leben ihrer Frauen ohne Worte gewonnen werden, -
Autor: Bible
Bibelstelle: 1. Petrus 3, 1 (Erster Petrusbrief)
Sprache: deutsch (deutsche, deutscher, deutsches, Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kategorie: Bibel
Hinweis(e): Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Seiten: 1
ID: 60003001
Verfügbare Version(en): 
html: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 18734 Bytes) Diese Version abrufen!
Schlüsselworte:
Luther 1984: DESGLEICHEN -a-sollt ihr Frauen euch euren Männern unterordnen, damit auch die, die nicht an das Wort glauben, -b-durch das Leben ihrer Frauen ohne Worte gewonnen werden, -a) Epheser 5, 22. b) 1. Korinther 7, 16.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989): EBENSO, ihr Frauen: seid euren Ehemännern untertan, damit auch solche (Männer), die dem Wort ungehorsam sind-1-, durch den Wandel ihrer Frauen auch ohne Wort gewonnen werden, -1) = nicht glauben wollen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986: EBENSO ihr Frauen, ordnet euch den eigenen Männern unter-a-, damit sie, wenn auch einige dem Wort nicht gehorchen-b-, ohne Wort durch den Wandel der Frauen gewonnen werden, -a) 1. Korinther 14, 34. b) 1. Korinther 7, 13.
Schlachter 1952: Gleicherweise sollen auch die Frauen ihren eigenen Männern untertan sein, damit, wenn auch etliche dem Worte nicht glauben, sie durch der Frauen Wandel ohne Wort gewonnen werden,
Schlachter 1998: Gleicherweise sollen auch die Frauen sich ihren eigenen Männern unterordnen, damit, wenn auch etliche dem Wort nicht gehorsam sind, sie durch den Wandel der Frauen ohne Wort gewonnen werden,
Schlachter 2000 (05.2003): Gleicherweise sollen auch die Frauen sich ihren eigenen Männern unterordnen, damit, wenn auch etliche sich weigern, dem Wort zu glauben, sie durch den Wandel der Frauen ohne Wort gewonnen werden, Epheser 5, 22; Kolosser 3, 18; 1. Timotheus 2, 9;
Zürcher 1931: GLEICHERWEISE, ihr Frauen, seid untertan-1- euren Männern, damit, auch wenn etliche dem Worte nicht gehorsam sind, sie durch den Wandel ihrer Frauen ohne Wort gewonnen werden, -Epheser 5, 22; Titus 2, 5. 1) vgl. Anm. zu Epheser 5, 21.22.24.
Luther 1912: Desgleichen sollen a) die Weiber ihren Männern untertan sein, auf daß auch die, so nicht glauben an das Wort, durch der Weiber Wandel ohne Wort gewonnen werden, - a) Epheser 5, 22.
Luther 1912 (Hexapla 1989): DESGLEICHEN sollen -a-die Weiber ihren Männern untertan sein, auf daß auch die, so nicht glauben an das Wort, durch der Weiber Wandel ohne Wort gewonnen werden, -a) Epheser 5, 22.
Luther 1545 (Original): Desselbigen gleichen, sollen die Weiber jren Mennern vnterthan sein, Auff das auch die, so nicht gleuben an das wort, durch der Weiber wandel, on wort, gewonnen werden,
Luther 1545 (hochdeutsch): Desselbigengleichen sollen die Weiber ihren Männern untertan sein, auf daß auch die, so nicht glauben an das Wort, durch der Weiber Wandel ohne Wort gewonnen werden,
Neue Genfer Übersetzung 2011: Nun zu euch Frauen: Ordnet euch euren Männern unter; tut es auch dann, wenn sie nicht bereit sind, auf 'Gottes' Wort zu hören. Denn vielleicht werden gerade sie durch euer Verhalten auch ohne Worte 'für Christus' gewonnen,
Albrecht 1912/1988: Auch ihr Frauen, seid euern Männern untertan*, damit selbst solche Männer, die dem Worte* ungehorsam sind*, durch den Wandel ihrer Frauen ohne Unterweisung-1- gewonnen werden*, -1) ohne daß die Frauen über die Wahrheiten des Glaubens besonders zu ihren Männern reden.
Meister: GLEICHERWEISE ihr Weiber-a-, seid untertänig den eigenen Männern, damit, wenn auch etliche dem Worte ungehorsam sind, sie den Wandel der Weiber ohne Wort gewonnen-b- werden, -a) 1. Korinther 14, 34; Epheser 5, 21.22; Kolosser 3, 18; Titus 2, 5. b) Matthäus 18, 15; 1. Korinther 7, 14.16; 9, 19-22.
Menge 1949 (Hexapla 1997): EBENSO, ihr Frauen: seid euren Ehemännern untertan, damit auch solche (Männer), die dem Wort ungehorsam sind-1-, durch den Wandel ihrer Frauen auch ohne Wort gewonnen werden, -1) = nicht glauben wollen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905: Gleicherweise ihr Weiber, seid euren eigenen Männern unterwürfig, auf daß, wenn auch etliche dem Worte nicht gehorchen-1-, sie durch den Wandel-2- der Weiber ohne Wort mögen-3- gewonnen werden, -1) o: glauben. 2) o: das Verhalten; so auch V. 16. 3) viele lesen «werden» statt «mögen».++
Revidierte Elberfelder 1985-1991: EBENSO ihr Frauen, ordnet euch den eigenen Männern unter-a-, damit sie, wenn auch einige dem Wort nicht gehorchen-b-, ohne Wort durch den Wandel der Frauen -ftp-gewonnen werden, -a) 1. Korinther 14, 34. b) 1. Korinther 7, 13.
Robinson-Pierpont (01.12.2022): Genauso ihr Frauen, (seid) den eigenen Männern untergeordnet, damit, selbst wenn einige dem Wort ungehorsam sind, sie durch den Wandel der Frauen ohne Wort gewonnen werden,
Interlinear 1979: Gleichermaßen ihr Frauen, unterordnend euch den eigenen Männern, damit auch, wenn einige nicht gehorchen dem Wort, durch den Wandel der Frauen ohne Wort sie gewonnen werden,
NeÜ 2021: Christen in der Ehe: In derselben Weise sollt auch ihr Frauen euch euren Männern unterstellen. Damit werden auch solche Männer gewonnen, die nicht auf das Wort Gottes hören wollen. Das geschieht ohne Worte, einfach durch euer Wesen und Tun,
Hilfe! Der Download klappt nicht!?! Hier gibt's Unterstützung!
Auf die Startseite zurückkehren
[email protected]