Auf die Startseite zurückkehren   
die Predigt-Datenbank
Titel, Bibelstelle:
Autor:
Sprache:
Kategorie:
Medientyp:
Sortierung:
Treffer pro Seite:
Titel: Bibel - Teil 30644/31169: 1. Johannes 2, 28: Und nun, Kinder, bleibt in ihm, damit wir, wenn er offenbart wird, Zuversicht haben und nicht zuschanden werden vor ihm, wenn er kommt. -
Autor: Bible
Bibelstelle: 1. Johannes 2, 28 (Erster Johannesbrief)
Sprache: deutsch (deutsche, deutscher, deutsches, Deutschland, Österreich, Schweiz)
Kategorie: Bibel
Hinweis(e): Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Seiten: 1
ID: 62002028
Verfügbare Version(en): 
html: Download mit rechter Maustaste & Ziel speichern unter (Internet Explorer) oder Link speichern unter... (Google Chrome) (Dateigröße: 21538 Bytes) Diese Version abrufen!
Schlüsselworte:
Luther 1984: Und nun, Kinder, bleibt in ihm, damit wir, wenn er offenbart wird, Zuversicht haben und -a-nicht zuschanden werden vor ihm, wenn er kommt. -a) 1. Johannes 4, 17.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989): UND gerade jetzt, ihr Kindlein, bleibet in ihm, damit wir, wenn er sich offenbart, freudige Zuversicht haben dürfen und bei seiner Ankunft nicht beschämt vor ihm zurücktreten müssen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986: Und nun, Kinder, bleibt in ihm-a-, damit wir, wenn er geoffenbart werden wird-b-, Freimütigkeit haben-c- und nicht vor ihm-1- beschämt werden bei seiner Ankunft. -1) w: von ihm hinweg. a) Johannes 15, 4; Kolosser 2, 6.7. b) Kolosser 3, 4. c) 1. Johannes 4, 17.
Schlachter 1952: UND nun, Kindlein, bleibet in ihm, damit, wenn er erscheint, wir Freudigkeit haben und uns nicht schämen müssen vor ihm bei seiner Wiederkunft.
Schlachter 1998: Und nun, Kinder, bleibt in ihm, damit wir Freudigkeit-1- haben, wenn er erscheint, und uns nicht schämen müssen vor ihm bei seinem Kommen. -1) o: Freimütigkeit, Zuversicht.++
Schlachter 2000 (05.2003): Die wahren Kinder Gottes und ihre Kennzeichen Und nun, Kinder, bleibt in ihm, damit wir Freimütigkeit haben, wenn er erscheint, und uns nicht schämen müssen vor ihm bei seiner Wiederkunft.
Zürcher 1931: Und jetzt, Kinder, bleibet in ihm, damit wir, wenn er sich offenbaren wird, Zuversicht haben und nicht zuschanden werden vor ihm bei seiner Wiederkunft! -1. Johannes 4, 17.
Luther 1912: Und nun, Kindlein, bleibet bei ihm, auf daß, wenn er offenbart wird, wir a) Freudigkeit haben und nicht zu Schanden werden vor ihm bei seiner Zukunft. - a) 1. Johannes 4, 17.
Luther 1912 (Hexapla 1989): Und nun, Kindlein, bleibet bei ihm, auf daß, wenn er offenbart wird, wir -a-Freudigkeit haben und nicht zu Schanden werden vor ihm bei seiner Zukunft. -a) 1. Johannes 4, 17.
Luther 1545 (Original): Vnd nu Kindlin, bleibet bey jm, Auff das wenn er offenbaret wird, das wir Freidigkeit haben, vnd nicht zuschanden werden fur jm, in seiner Zukunfft.
Luther 1545 (hochdeutsch): Und nun, Kindlein, bleibet bei ihm, auf daß, wenn er offenbaret wird, daß wir Freudigkeit haben und nicht zuschanden werden vor ihm in seiner Zukunft.
Neue Genfer Übersetzung 2011: Das ist das Entscheidende, meine lieben Kinder: Bleibt in Christus! Wenn wir mit ihm verbunden bleiben, werden wir bei seinem Erscheinen voller Zuversicht vor ihn treten können; wir müssen, wenn er wiederkommt, nicht befürchten, von ihm zurückgewiesen zu werden.
Albrecht 1912/1988: Nun, liebe Kinder, bleibt in ihm! Dann haben wir, wenn er* erscheint, auch freudige Zuversicht-1-, und wir brauchen bei seiner Wiederkunft nicht mit Scham und Schande von ihm zu weichen-a-. -1) d.h. den frohen Mut eines guten Gewissens. a) vgl. Matthäus 7, 23; 25, 12.30.41.
Meister: Und nun, Kindlein, bleibt in Ihm, damit, wenn Er erschienen ist, wir Zuversicht haben und nicht beschämt werden von Ihm bei Seiner Ankunft! -1. Johannes 3, 2; 4, 17.
Menge 1949 (Hexapla 1997): UND gerade jetzt, ihr Kindlein, bleibet in ihm, damit wir, wenn er sich offenbart, freudige Zuversicht haben dürfen und bei seiner Ankunft nicht beschämt vor ihm zurücktreten müssen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905: Und nun, Kinder, bleibet in ihm, auf daß wir, wenn er geoffenbart werden wird, Freimütigkeit haben und nicht vor ihm-1- beschämt werden bei seiner Ankunft. -1) eig: von ihm hinweg.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991: Und nun, Kinder, -imp-bleibt in ihm-a-, damit wir, wenn er -kap-geoffenbart werden wird-b-, Freimütigkeit -ka-haben-c- und nicht vor ihm-1- -kap-beschämt werden bei seiner Ankunft! -1) w: von ihm hinweg. a) Johannes 15, 4; Kolosser 2, 6.7. b) Kolosser 3, 4. c) 1. Johannes 4, 17.
Robinson-Pierpont (01.12.2022): Und nun, Kindchen: Bleibt in ihm, damit wir, wenn er offenbar wird, Freimut haben und uns nicht vor ihm schämen bei seiner Ankunft!
Interlinear 1979: Und nun, Kinder, bleibt in ihm, damit, wenn er offenbart wird, wir haben frohes Zutrauen und nicht beschämt werden vor ihm bei seiner Ankunft!
NeÜ 2021: Gottes Kinder: Ja, meine lieben Kinder, bleibt in Christus, denn wenn wir so mit ihm verbunden sind, werden wir bei seinem Wiederkommen zuversichtlich vor ihn treten können und stehen nicht beschämt vor ihm da.
Jantzen/Jettel (25.11.2022): Und nun, Kindlein, bleibt in ihm, damit, wenn er geoffenbart wird, wir Freimütigkeit haben und nicht von ihm ‹weg› beschämt werden bei seiner Ankunft(a).
-Fussnote(n): (a) gr. parousia; bed. a.: Gegenwart; Kommen; Auftreten.
-Parallelstelle(n): bleibt Johannes 15, 4; Apostelgeschichte 11, 23; Freimütigkeit 1. Johannes 4, 17
Hilfe! Der Download klappt nicht!?! Hier gibt's Unterstützung!
Auf die Startseite zurückkehren
[email protected]